Unser Weg zum Golden Retriever

Nach reichlichen familieninternen Überlegungen und Beratungen, entschlossen wir uns im Dezember 97 einen Golden Retriever anzuschaffen.

 

Die Auswahl für einen Golden Retriever viel vor dem Hintergrund, das nach einer Ausbildungszeit dieser Hund für alle 3 Generationen in unserer Familie handelbar sein sollte und die Rasse diese als auch andere gewünschten Eigenschaften hat.

 

Um diese gem. Rassestandard entsprechenden Eigenschaften, sowie einen genetisch gesunden Hund zu erhalten besuchten wir im Dezember eine offiziellen Golden Retriever Hobbyzüchter in Hamburg.

 

Bereits beim ersten Besuch suchte sich ein kleiner Welpe namens Amigo unseren

damals 8 jährigen Sohn aus und es begann eine innige Freundschaft für ein ganzes Hundeleben.

Sein ganzes Leben lang war Amigo ein voll integriertes Familienmitglied und treuer Weggefährte.

Im Oktober 2009  ging unser Amigo über die Regenbogenbrücke und hinterließ eine Leere, die man in Worten nicht beschreiben kann.

 

Nach ersten skeptischen Einwänden; wie, so einen Hund wie Amigo gibt es nicht wieder, …; war dennoch frühzeitig klar, dass man sich derzeit ein Familienleben ohne einen Golden Retriever nicht vorstellen kann.

 

Somit wurde gemeinsam entschieden wieder einen Golden Retriever in unsere Familie aufzunehmen.

Es wurde wieder reichlich recherchiert und die Wahl fiel auf einen Welpen aus Bremen aus der GRC Zucht Journey to Eternity von Frau Maren Lehmann.

 

Sein Name ist Journey to Eternity Ike und wir nennen ihn "Chico".

Am 05. Dezember 12 wurde unser Chico zum ersten Mal Vater. Wir entschlossen uns einen seiner Nachkömmlinge bei uns aufzunehmen. Unsere Wahl viel auf seinen Sohn "Glenn zu schwarzen Gold". Sein Rufname ist Sam oder meistens Sam "Nein".